Ist der Kalk und auch alle anderen Mineralien im Wasser nicht für unsere Gesundheit wichtig?

Offenbar nicht. Zum einen enthält das UO-Wasser immer noch Mineralien (wenn auch wesentlich weniger), zum Anderen nehmen wir die Mineralien und Spurenelemente über unsere Nahrung auf. Außerdem ist Kalk nicht gleich Kalk: Calcium in der Nahrung ist in der Regel einige Wochen bis Monate alt, Calciumcarbonat im Leitungswasser dagegen einige hundertausende Jahre. Darüber hinaus (und das ist nicht nur Theorie, sondern Praxis) trinken bereits ca. 1 Milliarde Menschen Wasser, welches mit dem Verfahren der Umkehrosmose gereinigt worden ist. Wissenschaftlich belegte negative medizinische Folgen, die sich aus dem Konsum von UO-Wasser ergeben, gibt es definitiv nicht. Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen: So genanntes Baby-Wasser, also Wasser welches für die Zubereitung von Nahrung für Säuglinge und Kleinkinder besonders geeignet sein soll, wird ebenfalls in Umkehrosmoseanlagen hergestellt.