Ist Wasser aus Umkehrosmoseanlagen und destilliertes Wasser das gleiche?

Nein. Mit einstufigen qualitativ hochwertigen Umkehrosmoseanlagen erreicht man Leitfähigkeiten (also Sauberkeitsgrade) die dem von Regenwasser (6-20ppm) entsprechen. Destilliertes Wasser dagegen wird heute aus Kostengründen nicht mehr wirklich „destilliert“, sondern in mehrstufigen (also hintereinander geschalteten Membraneanlagen) gewonnen und erreicht Leitfähigkeiten per Definition kleiner als 2ppm.